Besondere Förderangebote

Wir stellen uns mit unseren Förderangeboten auf die Art und Schwere der Behinderung ein und ermöglichen auch Menschen mit besonders schweren Behinderungen und Entwicklungsstörungen eine Teilhabe am Arbeitsleben und in der NEW-Gemeinschaft. Dafür haben wir an unseren Standorten in Ülpenich, Zingsheim und Kuchenheim besondere Bereiche eingerichtet, die konzeptionell, räumlich und personell an den Bedürfnissen der dort betreuten Menschen ausgerichtet sind.

Förderbereiche für Schwerstmehrfachbehinderte

Hier werden Beschäftigte betreut, die aufgrund der Schwere und des Umfangs ihrer Behinderung ein über dem Durchschnitt liegendes Maß an Betreuung, Förderung und Pflege benötigen. Der Schwerpunkt des Angebots liegt in der ganzheitlichen, persönlichkeitsbildenden Förderung der Beschäftigten. Grundlage hierzu bildet die umfassende Förderdiagnostik mit entsprechender Förderplanung und der Erarbeitung von besonderen Förderzielen. Diese beziehen sich auf die Entwicklung und Stabilisierung persönlichkeitsbezogener, sozialer und kommunikativer Kompetenzen sowie der Wahrnehmung und Orientierung. Ein Team von Fachkräften zur Arbeits- und Berufsförderung, bestehend aus erfahrenen Handwerkern, Therapeuten, sowie pädagogischem Fachpersonal und examiniertem Pflegepersonal begleitet die Beschäftigten bei ihrer beruflichen und sozialen Entwicklung.


Gleis 2 als spezielles Angebot für Jungerwachsene und Jugendliche mit einer psychischen Störung oder Behinderung.

Am Standort Kuchenheim erhalten die jungen Menschen Angebote aus unterschiedlichen Sparten, z. B. die Kreativität anregende Angebote, Sport- und Freizeitaktivitäten oder auch Angebote mit lebenspraktischem Bezug. Innerhalb eines besonders geschützten Rahmens sollen die jungen Menschen motiviert und an Arbeit herangeführt werden. Ziel ist es, die Jungerwachsenen und Jugendlichen entweder in die Arbeitsbereiche der Werkstatt zu integrieren oder auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu vermitteln. Neben der Steigerung der Arbeits- und Lernmotivation stehen in dieser gesonderten Betreuungsform die Bindung an eine Bezugsperson, das Einhalten von Regeln und die Steigerung des Selbstwertgefühls im Vordergrund.

Für jede Behinderungsart ein passgenaues Konzept

Den Menschen mit Hörschädigungen in unseren Werkstätten ermöglichen wir durch die Zusammenarbeit mit Gebärdendolmetschern und die Schulung unseres Fachpersonals in Gebärdensprache eine gute Integration und Kommunikation in allen Bereichen. Daneben setzen wir weitere Förderkonzepte für besondere Personengruppen um: Förderung von Menschen mit Autismus Spektrum Störung, Förderung von älteren Menschen mit Behinderungen, Förderung von Menschen mit herausforderndem Verhalten.

Diese Seite verwendet Cookies. In den Cookies sind ausschließlich Webseiten spezifische Daten gespeichert. Weiterlesen …