1975

Eröffnung der ersten Werkstatt für behinderte Menschen im Kreis Euskirchen in Zülpich-Dürscheven.

1981

In Zülpich-Ülpenich wird der Neubau einer Werkstatt für 150 beschützte Arbeitsplätze bezogen.

1984

NEW erwirbt ein leerstehendes Industriegebäude in Nettersheim-Zingsheim. Nach zweijähriger Umbauzeit wird die neue Werkstatt (80 Arbeitsplätze) 1986 eingeweiht. Im Schreinereibereich werden erste Saunakabinen als Eigenprodukt der Nordeifelwerkstätten hergestellt.

1987

Eröffnung der Werkstatt für Menschen mit seelischen Erkrankungen u. Behinderungen im ehemaligen belgischen Kasino in Euskirchen mit zunächst 60 Werkstattplätzen.

1991

Der Zuspruch zur Werkstatt für seelisch Behinderte ist so groß, dass eine Erweiterung notwendig wird. Von der Stadt Euskirchen wird ein Grundstück im Gewerbegebiet Kuchenheim angekauft. Nach 18-monatiger Bauzeit wird die Werkstatt  in Kuchenheim (85 Plätze) fertiggestellt und eingeweiht.

1995

Die NEW eröffnet im Kaller Gewerbegebiet eine weitere Zweigwerkstatt (45 Plätze) für seelisch Behinderte.

2002

Fertigstellung einer neuen Holzfertigungswerkstatt in Zingsheim mit 2.000 qm Arbeits-und Lagerfläche.

2003

Gründung der „Euskirchener Integrationsförderungsgesellschaft gGmbH“ (EU-IFG) deren Zielsetzung die Förderung der sozialen und gesellschaftlichen Integration behinderter Menschen ist und die die Angebote der NEW unterstützt und ergänzt.   

2004

Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems der NEW gem. DIN EN ISO 9001 durch die DQS. In den Folgezertifizierungen wurden zunächst der Arbeitsschutz nach MASS-BGW und später der Berufsbildungsbereich nach AZAV einbezogen.

2008

Bewirtschaftung der Cafeteria des Thomas-Esser-Berufskollegs in Euskirchen. In 2013 und 2015 übernahm NEW zudem die Kantinen des Finanzamtes Euskirchen und der Kreissparkasse Euskirchen.

2009

Gründung und Start des Integrationsunternehmens „EuLog Service gemeinnützige GmbH“ in Kuchenheim. Als weitere Tätigkeitsfelder wurden in 2013 handwerkwerkliche Dienstleistungen und in 2014 ein CAP-Lebensmittelmarkt in Kuchenheim aufgebaut.

2011

Umzug Geschäftsführung und zentrale Verwaltung nach Kuchenheim, Liztstr. 1a

2012

Start des Fachdienstes NEW-JOB, der bei der EU-IFG angesiedelt ist und die Außen- arbeitsplätze der NEW in Fremdunternehmen begleitet und betreut.

2014

Eröffnung eines Nahversorgungsmarktes „NimmEssMit“ im Zentrum von Bad Münstereifel.

2014

Neueröffnung des ehemaligen Edekamarktes in Kuchenheim als CAP-Lebensmittelmarkt durch die NEW-Tochter Eulog.

2015

Fertigstellung der neuen Werkhalle in Kall.

2016

Erweiterung des CAP-Lebensmittelmarktes auf insgesamt 770 Quadratmeter. Kooperation mit der Stadt Euskirchen in Bezug auf die Versorgung der städtischen Kindertageseinrichtungen.

2017

Kauf eines Nachbargebäudes am Standort Zingsheim für die Erweiterung des heilpädagogischen Arbeitsbereiches auf insgesamt 70 Plätze.

Diese Seite verwendet Cookies. In den Cookies sind ausschließlich Webseiten spezifische Daten gespeichert. Weiterlesen …